Stephanie Wüst

Als Vertreterin der Jungen Liberalen ist es mir natürlich ein großes Anliegen, die Interessen unserer Jugend in die Stadtpolitik einzubringen. Als Frankfurterin liegt mir die Stadt besonders am Herzen. Fortschritt und Zukunft – heute schon an Morgen denken – dabei aber das Potenzial und die Grenzen unserer Stadt nicht vergessen, dass sind Werte für die ich mich besonders einsetzen werde. Der Mut etwas anzupacken, dabei an die Zukunft zu denken und mehr Chancen als Risiken zu sehen, fehlt mir heute in der Politik. Genau das möchte ich gerne ändern!

Ich bin in Frankfurt geboren, hier aufgewachsen aber nicht zur Schule gegangen. Besonders die Schullandschaft und die marode Gebäudesituation macht mir hier Sorgen, wo doch die Schule der Ort des Zusammenlebens verschiedener Kulturen schlechthin ist. Frankfurt kann da mehr! Integration beginnt in der Schule, in den Stadtteilen, bei den Vereinen, im Ehrenamt, das muss den Bürgern unserer Stadt bewusst sein. Unsere Aufgabe ist es aber, die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass Integration gelingen kann; wir müssen diese Entwicklungen fördern. Allgemein entwickelt sich Frankfurt auch hinsichtlich der Lebensqualität sehr positiv. An diese positiven Entwicklungen können wir anknüpfen und diese auch weiter entwickeln. Es kann nicht sein, dass wir uns in unserer Innenstadt nicht wohlfühlen oder die Grünanlagen im Sommer vollgemüllt sind. Die Stadt muss hier ordentliche und rentable Konzepte vorlegen. Frankfurt ist eine Stadt mit Alleinstellungscharakter. Genau das sollten wir fördern und gleichzeitig als Zentrum einer ganzen Region eine Vorreiterrolle einnehmen. Ein weiterer Themenpunkt, sind Startups, die ich fördern möchte. Vor allem für Unternehmensgründer muss Bürokratie endlich minimiert werden, sonst scheitern viele tolle Ideen allein am Behördengang.

Die FDP hat ein Programm, das nicht nur mit entscheidenden Themen punktet, sondern auch bürgerfreundlich ist. Für uns stehen beispielsweise der Bau weiterer Grundschulen und Gymnasien klar im Vordergrund. Auch wollen wir für die Eltern erreichen, dass ihre Kinder frei wählen können, auf welche Schule sie gehen. Ein klares „Ja“ zur FDP ist, was Frankfurt und seine Bürger wirklich weiterbringt, denn genau dafür setzt die FDP die richtigen Rahmenbedingungen.