Verkleinerung des Magistrats

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Auf eine Wiederwahl des derzeitigen Gesundheits- und Personaldezernenten wird verzichtet. Nach Ablauf seiner Amtsperiode im Juni 2017 wird der hauptamtliche Magistrat um eine Dezernentenstelle auf neun Stellen verkleinert.

Begründung:

Der Magistrat wurde nach der Kommunalwahl 2016 von der schwarz-rot-grünen Koalition unnötig um eine Dezernentenstelle auf nunmehr zehn Stellen ausgeweitet. Der Ablauf der Amtsperiode des derzeitigen Gesundheits- und Personaldezernenten bietet Gelegenheit, dies zu korrigieren und einen Beitrag zur Entlastung des städtischen Haushaltes zu leisten.

Antragsteller: 

Stadtv. Annette Rinn
Stadtv. Elke Tafel-Stein
Stadtv. Stephanie Wüst
Stadtv. Yanki Pürsün
Stadtv. Stefan Freiherr von Wangenheim
Stadtv. Gert Trinklein
Stadtv. Dr. Uwe Schulz