A 661 endlich ausbauen/Lärmschutz im Bereich Kalbach-Riedberg herstellen/BAB-Ausfahrt Bonames/Kalbach wieder öffnen

Der Ortsbeirat wird gebeten, Folgendes zu beschließen:

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, sich beim Land Hessen nachdrücklich dafür einzusetzen, dass

das Land beim Bund dafür wirbt, den vollständigen 6-streifigen Ausbau der BAB 661 zwischen Bad Homburger Kreuz und Anschlussstelle Offenbach-Kaiserlei einschließlich der in diesem Zusammenhang erforderlichen Errichtung von Lärmschutzanlagen vom weiteren Bedarf mit Planungsrecht (WB) auf vordringlichen Bedarf (VB bzw. VB-E) hochzustufen und hierzu über den Bundesrat eine Initiative zur entsprechende Änderung des sechsten Gesetzes zur Änderung des Fernstraßenausbaugesetzes zu starten.

In diesem Zusammenhang wird der Magistrat gebeten, seine Bemühungen im Hinblick auf die Wiedereröffnung der Autobahnanschlussstelle Bonames/Kalbach weiter zu verstärken.

Begründung:

Der bauliche Ausbauzustand der BAB 661 – sowohl im Bereich des Ortsbeiratsbezirkes 12 als auch darüber hinaus – genügt bereits seit langem nicht mehr dem tatsächlichen Bedarf.

Das erhebliche Verkehrsaufkommen führt nicht nur erheblichen Rückstauungen im Berufsverkehr im Bereich der Anschlussstelle Frankfurt-Heddernheim. Es sorgt auch für eine erhebliche Lärmbelastung im Bereich des Stadtteils. Beidem kann durch den Ausbau der A 661 mit den dann erforderlichen zusätzlichen Lärmschutzmaßnahmen entgegengewirkt werden.

In diesem Zusammenhang wird zum wiederholten Male darum gebeten, auf eine Wiedereröffnung der Anschlussstelle Bonames/Kalbach hinzuwirken.

Dr. Thorsten Lieb
Isabell Schnitzler