Genossenschaftliches Wohnen auf dem Naxos-Gelände und die Umsetzung vereinbarter soziokultureller Vorhaben

Mit der Vorlage B 393 / 2019 nimmt der Magistrat erneut (vergl. B 296 / 2018) Stellung zu einem Antrag (NR 369 / 2017) der FDP Fraktion zu den soziokulturellen Vorhaben auf dem Naxos-Gelände, zu denen sich die jeweiligen Erbbauberechtigten im Zusammenhang mit der seinerzeitigen Vergabeverfahren verpflichtet hatten. Die Ausführungen des Magistrats in der Vorlage B 393 sind abermals sehr allgemein gehalten und beschränken sich lediglich auf die Aufzählung der vertraglich fixierten Vereinbarungen, lassen aber die Information zu konkret durchgeführten Veranstaltungen und Maßnahmen vermissen.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Magistrat:

Naxos-Gelände G1 / Erbbauberechtigte: Bauherrengemeinschaft Baumaßschneider
Wie oft wurden in den Jahren 2018 und 2019 Gemeinschaftsräume Gruppen aus dem Stadtteil für nachbarschaftliche und soziokulturelle Nutzungen überlassen?
Welche konkreten soziokulturellen Veranstaltungen und Beratungen wurden im Rahmen des Zusammenlebens im Stadtteil durch Anbieten von und Beratungsveranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils in den Jahren 2018 und 2019 jeweils angeboten und tatsächlich durchgeführt?

2.    Naxos-Gelände G2 / Erbbauberechtigte: Fundament bauen wohnen leben eG

wie oft wurden welche gemeinsame Unternehmungen (Lauftreff, Wandern, Radtouren, Seniorengymnastik, etc.) nicht nur hausintern, sondern auch für das Wohnviertel in den Jahren 2018 und 2019 angeboten und welche davon tatsächlich durchgeführt?
Welche Projekte wurden in den Jahren 2018 und 2019 jeweils mit Schulen realisiert und welche waren dies im Einzelnen?
Welche Öffnungszeiten hat die vereinbarungsgemäß aufgebaute Hausbibliothek im Gemeinschaftsraum (auch für das Wohnviertel zur Verfügung stehend) und welche regelmäßig darin stattfindenden kulturellen Veranstaltungen wurden wie oft in den Jahren 2018 und 2019 durchgeführt?
3.    Naxos-Gelände G3 / Erbbauberechtigte: Lila Luftschloss eG

Welche Öffnungszeiten hat der Frauenladen, der im Rahmen der baurechtliche Festschreibung des Erdgeschosses zur öffentlichen, nachbarschaftsorientierten Nutzung vorgesehen war und welche Veranstaltungen und Aktionen wurden hier in den Jahren 2018 und 2019 ggfs. durchgeführt?
Wie gestaltet sich das erarbeitete räumlichen Konzept der Wohnungen für ein unterstützendes, nachbarschaftsorientiertes Wohnen älterer Frauen und inwieweit wurde es bisher realisiert?

4.    Naxos-Gelände G4 / Erbbauberechtigte: Wohnbaugenossenschaft in Frankfurt am Main eG

Wie oft wurde der Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss nicht nur von den Bewohnerinnen und Bewohnern genutzt, sondern auch anderen interessierten Gruppen zur Verfügung gestellt und welche Veranstaltungen und Aktionen (z.B. Kindergeburtstage, Bildvorträge, Kursangebote, wie Malerworkshops, Kochkurse, Fahrradwerkstatt etc.) wurden in den Jahren 2018 und 2019 konkret realisiert?

5.    Naxos-Gelände G5 / Erbbauberechtigte: Schnelle Kelle eG

Zu welchen konkreten Terminen wurden die vereinbarten Weihnachtsmärkte mit einer Dauer von mindestens 2 Tagen und maximal 4 Wochen in den Jahren 2018 und 2019 auf einer von der Stadt unentgeltlich zur Verfügung gestellten öffentlichen Grünfläche an der Waldschmidtstraße veranstaltet und über wie viele Tage erstreckten sich die Märkte jeweils?
Wie erfolgreich gestaltet sich der Aufbau des vorgesehenen Carsharing-Modells für die Bewohner des Gebäudes, wie viele PKW sind in diesem Zusammenhang im Einsatz und wie war die Nutzungsauslastung in den Jahren 2018 und 2019 jeweils?

6. Naxos-Gelände G6 / Erbbauberechtigte: Musikerhaus Naxos GbR c/o Bürgerstadt AG

Welche Wohnangebote an Ton- und Musikschaffende gab und gibt es und inwieweit wurden die Angebote in den Jahren 2018 und 2019 konkret wahrgenommen?
Wurde ein schallentkoppelter Musikraum installiert? Falls nein, aus welchem Grund und bis wann wird er bereitgestellt? Falls ja, welche Fläche umfasst er und in welcher Häufigkeit wurde er von wem in den Jahren 2018 und 2019 konkret für welche Aktivitäten genutzt?
In welcher Häufigkeit wurden in den Jahren 2018 und 2019 die Gemeinschaftsräume der KiTa abends und an den Wochenenden für Musikkurse genutzt? Welcher Art Musikkurse wurden von wem angeboten und wie war die jeweilige Kursauslastung?