Nieder-Eschbach: Änderung der Klassifizierung der Homburger Landstraße

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

1. Der Magistrat wird aufgefordert, auf das Land Hessen zuzugehen und eine Änderung der Klassifizierung der Homburger Landstraße von Landstraße zur Kreisstraße zu bewirken.

2. Weiter wird der Magistrat aufgefordert, nach der unter Punkt 1. vorgenommenen Änderung die Tempo-30-Zone von Nieder-Eschbach um den Straßenabschnitt Homburger Landstraße zwischen Kreisel Deul-La-Barre-Straße und Einmündung Urseler Weg zu erweitern.

Begründung:

Aus der Stellungnahme ST 1560 vom 21.11.2016 geht hervor, dass es sich bei der Homburger Landstraße um eine als Landstraße klassifizierte Straße handle und daher der Anregung des Ortsbeirates, die Tempo-30-Zone auf der Homburger Landstraße zu erweitern, nicht entsprochen werden könne. Vor diesem Hintergrund wird der Magistrat aufgefordert, auf das Land Hessen zuzugehen und eine Änderung der Klassifizierung der Homburger Landstraße von Landstraße zur Kreisstraße zu bewirken. Im zweiten Schritt wird der Magistrat dann aufgefordert, dem Wunsch des Ortsbeirates 15 nachzukommen und die Tempo-30-Zone von Nieder-Eschbach um den Straßenabschnitt Homburger Landstraße zwischen Kreisel Deul-La-Barre-Straße und Einmündung Urseler Weg zu erweitern.