Bahnhof in Oberrad

Die Bahnunterführung Wehrstraße am alten Bahnhof in Oberrad ist in einem äußerst schlechten Zustand. Ein Sanierungskonzept war von der Deutschen Bahn für 2007 versprochen. Der Magistrat hatte 2010 angekündigt, sich weiterhin dafür einzu setzen, dass das zugesagte Sanierungskonzept vorgelegt wird.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Magistrat:

Was hat der Magistrat in der Zwischenzeit in dieser Hinsicht unternommen, und wann ist endlich mit einer Verbesserung der Situation zu rechnen?

Antwort des Magistrats:

Das Bauwerk im Bereich der „Brücke“ befindet sich in der Baulast der DB AG. Die Rampenbereiche befinden sich in der Baulast der Stadt Frankfurt. Der gesamte Fliesenbelag wurde auf Wunsch der Stadt Frankfurt angebracht, und befindet sich in der Baulast der Stadt.

Für ein Instandsetzungskonzept des Betonbauwerks der DB AG wurden die Wandfliesen vom Amt für Straßenbau und Erschließung im Jahr 2012 entfernt. Hierbei wurden größere Durchfeuchtungen am Bahnbauwerk festgestellt. Die DB AG wollte kurzfristig das Bauwerk instand setzen lassen. Aufgrund von Personalwechsel hat die DB AG die Bauwerksinstandsetzung aber nicht weiterverfolgt. Die Anbringung eines neuen Fliesenbelags kann erst nach erfolgter Bauwerksinstandsetzung durch die DB AG erfolgen.

Der Magistrat wird sich mit der DB AG in Verbindung setzen und auf die Notwendigkeit der Betoninstandsetzung des Bauwerks als Voraussetzung für die Anbringung der Fliesen hinweisen.