Elektroscooter in öffentlichen Bussen

Die Frankfurter Rundschau berichtete am 12. Januar 2019 vom Erlebnis eines schwerbehinderten Fahrers eines Elektroscooters,  dem ein Busfahrer die Mitnahme verweigerte. Der Elektroscooter erfüllte alle Vorgaben zur Beförderung, der Bus dagegen soll nicht geeignet gewesen sein.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Magistrat:

  1. Warum sind die Busse der RMV und die von Busunternehmen, die im Auftrag der Stadt Buslinien betreuen, nicht (alle) für die Mitnahme von Elektroscootern geeignet?
  2. Um wie viele ungeeignete Busse handelt es sich prozentual?
  3. Welche Buslinien sind betroffen und in welchem Ausmaß?
  4. Bis wann werden alle Busse der RMV und die der beauftragten Busunternehmen für die Mitnahme von Elektroscootern geeignet sein?
  5. Warum haben die Frankfurter Busse, die für eine Mitnahme von Elektroscootern geeignet sind, kein Piktogramm, wie es das Verkehrsministerium empfiehlt?