Ersatzpflanzung für eine gefällte Linde in der Thielenstraße 21

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird um Auskunft gebeten, wann für den großen ausgewachsenen Baum, der bereits im Jahr 2016 gefällt worden ist, (von der Mainova AG) eine Ersatzpflanzung gemäß der städtischen Baumschutzsatzung vorgenommen werden wird.

Begründung:

Unmittelbarer Anlass für die Anfrage V 1 und dementsprechend der Antwort aus ST 909 war die Frage nach Informationen über bevorstehende Baumfällungen nicht nur auf öffentlichen/städtischen Geländen sondern auch auf denen von stadteigenen selbständig agierenden Firmen.

Da die Mainova AG in der Anfrage aber als Grundstücks-Eigentümer genannt ist, schließt

V 1 – zumindest indirekt – die Frage nach einer Ersatzpflanzung ein.

Konkret: wann bitte ist nun mit einer Ersatzpflanzung zu rechnen?

 

Klaus Funk

Ingrid Häußler