Flächendeckend Müllcontainer an Grillplätzen aufstellen

Der Magistrat wird aufgefordert, flächendeckend an allen ausgewiesenen Grillplätzen in Frankfurt große Müllcontainer aufzustellen. Ziel soll es sein, Parkbesuchern die Möglichkeit zu geben, ihre Grillabfälle ordentlich in ausreichend großen Containern zu entsorgen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Containeranlagen einen Deckel haben, damit Raben und andere Vögel keine Möglichkeit haben, den Müll wieder herauszupicken.

Begründung:

Frankfurts Parkanlagen sind auch in diesem Sommer wieder von überfüllten Mülleimern geprägt. Besonders problematisch ist es in Parkanlagen, die zusätzlich als Grillflächen genutzt werden. Die dort installierten Mülleimer sind oftmals viel zu klein, und die Müllberge sammeln sich unter anderem neben den Behältern. Für Raben, Wildvögel und andere Tiere eine großzügige Einladung. Im Zuge der „Cleanffm Kampagne“, sind zwar 187 zusätzliche Papierkörbe im Frankfurter Stadtgebiet aufgestellt worden, die jedoch von ihrem Fassungsvermögen den Müll an einer Grillwiese nicht abdecken können. Ein sogenannter Absetzcontainer könnte gerade für die Grillplätze für Entspannung sorgen. Durch das deutlich größere Volumen der Container müssten diese nicht täglich geleert werden. Bei den Containeranlagen ist natürlich darauf zu achten, dass Raben und andere Vögeln keine Möglichkeit haben, den Müll wieder herauszupicken. Der Sommer 2018 ist zwar bereits zu weit fortgeschritten für eine derartige Maßnahme, aber der nächste Sommer kommt und die Müllproblematik wird sich erfahrungsgemäß bis dahin nicht verbessert haben. Von daher wäre es ratsam, Frankfurts Grillplätze zukünftig mit entsprechenden Müllcontainern auszustatten.