Frauenanteil in der Kommunalen Ausländervertretung

In der Kommunalen Ausländervertretung (KAV) in Frankfurt sind von den 37 Mitgliedern lediglich 8 Frauen. Damit liegt der Frauenanteil in der Kommunalen Ausländervertretung bei unter 22%. Bei vielen Listen, die zur Wahl gestanden haben, waren auf den ersten Listenplätzen keine Kandidatinnen aufgestellt. Dies vorausgeschickt wird der Magistrat gebeten, folgende Fragen zu beantworten:

  1. Welche Erklärung hat der Magistrat dafür, dass Frauen in der KAV derart unterrepräsentiert sind? Existieren bestimmte Sozialstrukturen, die hierfür ursächlich sein können?
  2.  Welche Aktivitäten und Initiativen hält der Magistrat für erforderlich, um dies zu ändern? Welche Rolle kommt dem Frauenreferat dabei zu?
  3.  Welche Aktivitäten hat das Frauenreferat bisher unternommen, um ausländische Frauen für ein Engagement in der KAV zu motivieren und hierüber zu informieren?
  4.  Hält der Magistrat insoweit ein weiterführendes, spezielles Angebot in Form von Workshops oder Informationsveranstaltungen, bspw. über die Hessische Kommunalverfassung und über kommunalpolitische Aufgabenstellungen, für zielführend? Auf welche Art und Weise soll das Angebot gegenüber den für die KAV wählbaren Frauen kommuniziert werden?

 

Antragsteller:

Stv. Stephanie Wüst,

Stv. Uwe Schulz

 

gez.: Stv. Annette Rinn, Fraktionsvorsitzende