Fütterungsverbot von Nilgänsen und Bisamratten

Auf die Frage Nr. 821/2017 mit der Bitte nach mehr Hinweisen auf das Fütterungsverbot von Nilgänsen und Bisamratten wurde vom Magistrat auf zahlreiche Schilder, Info-Schriften und das Internet hingewiesen. Für das Einzugsgebiet der Nidda ist dieser Hinweis wenig zielführend, da einige der eifrigst fütternden Personen der deutschen Sprache nur bedingt mächtig zu sein scheinen und daher die Schilder lediglich eingeschränkt lesen und verstehen können.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Magistrat:

Inwieweit ist es möglich, dass der Magistrat sich in Meiningen über die dort aufgestellten Schilder mit bildhafter Darstellung informiert?

 

Antwort des Magistrats:

Der Magistrat wird sich in Meiningen informieren und die dortigen Erfahrungen gegebenenfalls in die Gestaltung der in Frankfurt am Main aufgestellten Schilder einfließen lassen.

Antragstellende Person(en):
Stadtv. Michael Bross