Gestaltungsbeirat für die ehemalige Bürostadt Niederrad

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten für die ehemalige Bürostadt Niederrad einen Gestaltungsbeirat einzurichten. Hierzu sollen fünf nicht schwerpunktmäßig in der Rhein/Main-Region tätige Architekten berufen werden.

Begründung:

Nachdem die Bauleitpanung für die ehemalige Bürostadt Niederrad abgeschlossen ist, können nun konkrete Vorhaben umgesetzt werden um den benötigten Wohnraum zu schaffen. Hiermit alleine ist es jedoch nicht getan um eine positive Stadtentwicklung zu gewährleisten. Gute Architektur ist wichtig um zu dem Gelingen eines neuen Quartiers beizutragen. Was gute Architektur ausmacht lässt sich aber nicht in Rechtsakten – wie beispielsweise einer Gestaltungssatzung – bestimmen. Vielmehr kann hierzu nur im konkreten Gespräch angeregt werden. Diese Funktion kann ein sogenannter Gestaltungsbeirat ausüben, wie es bereits in über 80 anderen deutschen Städten und auch schon im Rahmen der Bebauung des Dom-Römer-Areals der Fall ist.

 

Antragsteller:
GRÜNE
FDP