Kinder- und Jugendtheater im Titus Forum

Das Kinder- und Jugendtheater im Titus Forum ist eine wichtige kulturelle Einrichtung für die jüngsten Einwohner, ihre Familien sowie für Schulen und Vereine in Frankfurt. Nun bereiten die Kosten für die dringende Renovierung von Bühne, Vorhängen und Stühlen dem Theater große Probleme. Eine finanzielle Unterstützung des Vermieters, der ABG Frankfurt Holding GmbH, ist bisher nicht in Sicht.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Magistrat:

Wie hoch sind die Kosten für die grundlegenden Saalrenovierungen des Kinder- und Jugendtheaters im Titus Forum, und warum weigert sich die Stadt und/oder die ABG Frankfurt Holding GmbH bisher vehement, die Kosten für diesen wichtigen Kulturbetrieb für Kinder- und Jugendliche zu übernehmen?

 

Antwort des Magistrats:

Der Saal im Titusforum, der für Theateraufführungen des Kinder- und Jugendtheaters genutzt wird, befindet sich in einem angemessenen Zustand. Saalrenovierungen sind nicht geplant. Der Betreiber hat hingegen in erheblichem Umfang die Bühne und die Bühneneinrichtungen beschädigt. Für aus diesen pflichtwidrigen Handlungen entstandene Schäden ist nicht der Vermieter, sondern der Mieter ersatzpflichtig.

Mehrfach mussten – zuletzt im November 2017 – Aufträge zur Neuanfertigung von Sitzflächen in Auftrag gegeben werden. Insgesamt sind in der Zeit von 2014 bis 2017 circa 8.000 Euro für die Erneuerung, beziehungsweise Instandsetzung der Stühle ausgegeben worden. Darüber hinaus verstieß der Betreiber wiederholt gegen sicherheitsrelevante Vorgaben.

Aus der Nichtbeachtung dieser Vorgaben resultierende Schäden werden dem Betreiber aufgegeben. Darüber hinaus haftet die ABG nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass der Betreiber gegen Brandschutzauflagen ständig verstößt.

Antragstellende Person(en):
Stadtv. Stefan Freiherr von Wangenheim