Oberforsthaus

Der Verfall des verbliebenen historischen Gebäudes des ehemaligen Oberforsthauses schreitet unvermindert fort. Der Magistrat unternimmt nach wie vor nichts, um dem Verfall der Bausubstanz Einhalt zu gebieten. Stattdessen träumt er weiterhin von einem Inverstor, der ein Hotel auf dem Grundstück errichtet.

Ich frage den Magistrat:

Was gibt es Neues in Sachen Nutzung des Oberforsthausgeländes und an welche alternative Nutzung denkt der Magistrat, sollten sich die Hotelträume nicht verwirklichen lassen?

Antwort des Magistrats:

Der Magistrat hat sich zwischenzeitlich mit einem Investor über die Bedingungen eines Erbbaurechts zum Bau des an dieser Stelle vorgesehenen Hotels einigen können. Eine entsprechende Magistratsvorlage an die Stadtverordnetenversammlung zur Vergabe des Erbbaurechts wird derzeit erarbeitet. Aufgrund dieses Verhandlungsstandes sieht der Magistrat keine Veranlassung, alternative Nutzungen an dieser Stelle zu prüfen.