Online Angebot von städtischen Dienstleistungen

Immer mehr städtische Dienstleistungen werden zeitgemäß auch online angeboten. Bürgerinnen und Bürger sind auf diese Weise unabhängig von Öffnungszeiten und sparen so viel Zeit sowie die Anfahrt. Die Stadt spart Ressourcen und zeigt Bürgernähe.

Ich frage den Magistrat:

Gibt es einzelne Dienstleistungen, deren Aufwand on- und offline so unterschiedlich sind, dass eine Gebührendifferenzierung angebracht wäre?

 

Antwort des Magistrats:

Der Magistrat bietet seit letztem Jahr erste städtische Dienstleistungen online an und ist bestrebt, dieses Angebot sukzessive auszubauen. Damit verfolgt der Magistrat neben der Verbesserung des Bürgerservices auch das Ziel, die Effizienz der Verwaltungsprozesse zu erhöhen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann allerdings noch keine belastbare Aussage getroffen werden, ob dies eine Gebührendifferenzierung geboten erscheinen lässt.

Antragstellende Person(en):
Stadtv. Yanki Pürsün