Radverkehr zügiger und sicherer machen – Weg von der City-West über den Katharinenkreisel zum Rebstock

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Ortsbeirat fordert den Magistrat auf, die Radwegeverbindung von der City West über den Katharinenkreisel zügiger und sicherer zu machen (Richtung von der City West bzw. Ludwig-Landmann-Straße kommend zum Rebstock). Zum einen geht es um eine radfahrerfreundlichere Ampelschaltung, da in dieser Richtung vier einzelne Ampelschaltungen passiert werden müssen, was sehr lange dauert. Zum anderen sind die Radwege sehr schmal, besonders vor der Einmündung zu der Straße „Am Römerhof“, wo der Bereich schon seit Jahren durch einen Bauzaun zusätzlich verengt ist.

Begründung:

Die Strecke wird von vielen Radfahrern genutzt und die beschriebenen Mängel und Probleme sind Bürgern aufgefallen, die sich an uns gewandt haben.

 

Fraktionsvorsitzender:                     Antragstellerin:

Günter Pelke                                               Maria-Christina Nimmerfroh