Reste der Stadtmauer in Alt-Sachsenhausen unter Denkmalschutz stellen

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen und zu berichten, ob sich die im Hinterhof der Liegenschaft Paradiesgässchen 38, auf der südlichen Grenze des Flurstücks 27/2 zur Bebauung der Wallstraße befindliche Mauerwerk Teil der im 14. und 15. Jahrhundert errichteten Stadtbefestigung sind und diese die Anforderungen an ein Kulturdenkmal im Sinne von § 2 Abs. 1 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes erfüllt. Gegebenenfalls wird der Magistrat gebeten eine Eintragung in das Denkmalverzeichnis anzuregen.

 

Begründung:

Das Mauerwerk ist dem Augenschein nach älter als die umgebende gründerzeitliche Bebauung und liegt genau auf der Linie ehemaligen Stadtbefestigung der zweiten Stadterweiterung. Derzeit befindet sich im Denkmalverzeichnis keine diesbezügliche Eintragung.

 

Florian Reineking                                                                  Dr. Uwe Schulz

(Antragsteller)                                                               (Fraktionsvorsitzender)