Sachstand Städtische Bühnen

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Vorgang: NR 539

Im Juni 2017 wurde eine Machbarkeitsstudie zur Sanierung der Städtischen Bühnen veröffentlicht, die mit einer Kostenrechnung von über 800 Millionen Euro für viele Diskussionen gesorgt hat. Daraufhin wurde eine Arbeitsgruppe errichtet, die sich mit der Zukunft der Städtischen Bühnen beschäftigen soll. Nun wird der Magistrat damit beauftragt, mehr Informationen für eine Entscheidungsfindung vorzulegen.

Vor diesem Hintergrund möge der Magistrat prüfen und berichten:

Welche Schritte seitens des Magistrats wurden in diesem Zusammenhang seit Juni 2017 unternommen, um die Entscheidungsfindung bezüglich Sanierung oder Neubau zu erleichtern?

a) Wer sind die Mitglieder der Arbeitsgruppe, die sich mit der Zukunft der Städtischen Bühnen beschäftigt?

b) In welchen zeitlichen Abständen trifft sich diese Arbeitsgruppe?

c) Was waren die bisherigen Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe?

Wann ist mit der Vorstellung der nun geforderten Informationen für eine bessere Entscheidungsfindung zu rechnen?

Begründung:

Die Doppelanlage am Willy-Brandt-Platz ist eine wichtige Institution für den Ortsbeirat 1 und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Seit der Vorstellung der Machbarkeitsstudie im letzten Sommer ist seitens des Magistrats noch nicht viel passiert, was die Entscheidung zur Zukunft der Städtischen Bühnen angeht. Wegen der großen Auswirkungen dieser Entscheidung für den Ortsbeirat 1, ist eine umfassende Transparenz und Information bezüglich des Sachstandes unabdingbar.

 

Antragstellerin: Katharina Schreiner

Stephan Korte  (Fraktionsvorsitzender)