Schaukästen der Ortsbeiräte/mögliche Weiterentwicklung der Stadtkommunikation

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen und zu berichten,

1. wie er die von den Ortsbeiräten genutzten Schaukästen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Kosten als Mittel der Öffentlichkeitsarbeit bewertet, und ob er die Aufstellung neuer Schaukästen noch für sinnvoll erachtet;

2. ob es seitens des Magistrats Überlegungen zur Weiterentwicklung dieser Form der Stadtkommunikation gibt, z.B. durch die Umrüstung der Schaukästen auf elektronische Anzeigen oder sog. „E-ink Displays“ und ein zugehöriges, ggf. mit weiteren potentiellen Nutzern wie örtlichen Unternehmen und Vereinen abgestimmtes Kommunikationskonzept (möglicherweise in Verbindung mit freiem W-LAN);

3. ob bzgl. der Ergebnisse zu Ziffer 2 ein „Pilotprojekt“ im Ortsbezirk 2 sinnvoll und machbar ist (an dessen Finanzierung sich der Ortsbeirat 2 ggf. mit eigenen Budgetmitteln beteiligt), und welcher finanzielle Aufwand damit verbunden wäre.

 

Begründung:

Die derzeit von den Ortsbeiräten genutzten Schaukästen erscheinen als Mittel der Öffentlichkeitsarbeit nicht mehr zeitgemäß. Für den OBR 2 stellt sich konkret die Frage, ob die Aufstellung von neuen Schaukästen z.B. im Kuhwaldviertel noch sinnvoll ist.

 

Antragsteller:
CDU
SPD
GRÜNE
FDP
LINKE.
Piraten