Umfang der Eröffnungsfeierlichkeiten der Neuen Altstadt von Kosten abhängig machen

Die Stadtverordnetenversammlung mögen beschließen:

Die Vorlage NR 1376 wird mit der Maßgabe beschlossen, dass

1. vom Magistrat für das Rahmenkonzept der Feierlichkeiten einschließlich seiner einzelnen kulturellen Bausteine eine detaillierte Kostenkalkulation vorgelegt wird und

2. zur Entscheidung bezüglich des endgültigen Umfangs der Feierlichkeiten zu gegebener Zeit auf Basis der zu erarbeitenden Kostenkalkulation erneut das Votum der Stadtverordnetenversammlung einzuholen ist.

Begründung:

Trotz der berechtigten Vorfreude auf die Fertigstellung der Neuen Altstadt und der Fülle der bereits skizzierten Ideen für die Eröffnungsfestivitäten muss darauf geachtet werden, dass die Kosten der Feierlichkeiten in einem angemessenen Rahmen bleiben und nicht zu Lasten der Steuerzahler aus dem Ruder laufen.

Antragsteller: 

Stadtv. Annette Rinn
Stadtv. Elke Tafel-Stein
Stadtv. Gert Trinklein
Stadtv. Stefan Freiherr von Wangenheim