(Ungenormtes) Straßenschild vor dem Haus Am Weißen Stein 7 mit grafischer Darstellung einer angestrebten Verkehrsbeziehung

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten,

– sich um die Verdeutlichung des Schildes zum Zweck einer besseren Beachtung zu bemühen;

– das könnte z. B. durch eine Vergrößerung, durch farbliche Differenzierung, durch namentliche Anzeige der betroffenen Straßen, durch Beleuchtung geschehen;

– eine weiteres, ebenfalls deutlich sichtbares, nach rechts zum Frankfurter Berg und den anderen betroffenen Verkehrsbeziehungen an der Einmündung Eschersheimer Landstraße/Lindenring zu installieren;

– und noch ein entsprechendes, ebenfalls deutlich sichtbares Schild vor der Kreuzung Lindenring/Kurhessenstraße anzubringen.

Begründung:

Das vorhandene Schild ist offensichtlich nicht geeignet, den Autofahrern die für die Weiterfahrt  zum Frankfurter Berg und einigen anderen Bereichen zu wählende  Verkehrsbeziehung ausreichend zu verdeutlichen. Durch das massenweise Wenden von Autofahrern mit ihren PKW zwecks Änderung der Fahrt in Richtung eines anderen Bereichs des Stadtteils, zum Frankfurter Berg und weiter werden die Bewohner des vorderen Teils der Kurhessenstraße, auch durch dabei erzeugte Schäden,  in ihrer Lebensqualität erheblich eingeschränkt. Das vorhandene Schild so zu verbessern, dass es mehr Aufmerksamkeit erzeugt, würde eine Maßnahme unter weiter denkbaren  bilden, um dem unerwünschten Wendeverkehr Einhalt zu gebieten.

 

Klaus Funk

Ingrid Häußler