Vereine bei der Umsetzung der DSGVO unterstützen

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert, die gemeinnützigen Vereine bei der Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) aktiv zu unterstützen und dazu Verweise auf entsprechende Leitfäden für Vereine in das Online-Angebot der Stadt aufzunehmen. Zusätzlich soll im Referat Datenschutz und IT-Sicherheit ein direkter Ansprechpartner für mögliche Rückfragen für die Vereine benannt werden.

Begründung:

Gerade Ehrenamtliche stehen bei der korrekten Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vor Herausforderungen und sind verunsichert, wie sie zukünftig mit der Verarbeitung und Speicherung ihrer Daten mit Personenbezug umzugehen haben.  Das Ehrenamt hat in Frankfurt einen hohen Stellenwert, da zahlreiche Vereine einen erheblichen Beitrag zur Integration und gesellschaftlichen Teilhabe leisten, die es auch in Zukunft weiter zu unterstützen gilt. Die Stadt betont ständig, wie wichtig die Vereine für das städtische Leben sind. Bei diesem von den Vereinen teilweise als sehr bedrohlich wahrgenommenen Thema sollte die Stad sich konsequenterweise helfend engagieren. Vor diesem Hintergrund wird der Magistrat aufgefordert, die Ehrenamtlichen in den Vereinen bei der Umsetzung der DSGVO aktiv zu unterstützen und einen entsprechenden Leitfaden für Vereine zu konzipieren. Zusätzlich soll ein direkter Ansprechpartner für mögliche Rückfragen und Hilfestellungen zur Verfügung gestellt werden.