Zukunft des Koreanischen Gartens im Grüneburgpark

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu berichten, welche Planungen bezüglich des Koreanischen Gartens bestehen, insbesondere vor dem Hintergrund des Brandes im April 2017. Dabei ist von Interesse, welche Bau-, Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen geplant sind und welche Aufwendungen insgesamt getätigt werden müssen, um den Garten wieder dem ursprünglichen Zweck, der Nutzung durch die Parkbesucher, zuzuführen.

 

Günter Pelke

Maria-Christina Nimmerfroh