Zweite Parketage für den Park-and-ride-Parkplatz an der Endhaltestelle der U 5 in Preungesheim

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat möge prüfen und berichten:

·    ob es möglich wäre auf dem P+R-Parkplatz an der Endhaltestufe der U 5 eine zweite Parketage einzuziehen, um den für Pendler zur Verfügung stehenden Parkraum zu erweitern,

·    ob ein solches Parkdeck mit Mitteln aus der Stellplatzablöse finanziert werden könnte.

Begründung:

Im Zusammenhang mit drohenden Fahrverboten ist die Stadt gehalten, die Park und Ride-Parkplätze auszubauen. Dafür stehen allerdings kaum Flächen zur Verfügung. Der Park und Ride-Parkplatz an der Endhaltestelle der U 5 in Preungesheim ist auch schon vollständig ausgelastet. Jedoch verbleibt über ihm bis zur darüber liegenden Autobahnbrücke noch Platz. Deshalb wäre zu prüfen, ob durch ein innovatives Konzept, etwa eine leichte Stahlkonstruktion, hier noch eine Parketage eingezogen werden könnte, um so den Parkraum zu erweitern. Eine solche Maßnahme sollte sinnvollerweise aus der Stellplatzablöse finanziert werden,  weil so der öffentliche Parkraum signifikant erweitert und gleichzeitig ein Anreiz zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel geschaffen würde.