Europäische Schule

Stadtv. Stephanie Wüst  – FDP –

Der Presse war zu entnehmen, dass die Europäische Schule erhebliche Probleme mit ihren neuen Holzmodulen hat. Bei Sonneneinstrahlung soll es in dem Erweiterungsbau unerträg-lich heiß werden. Bereits in diesem Jahr soll es Tage mit Temperaturen von mehr als 30 Grad im Gebäude gegeben haben. Die Holzmodule dienen als Vorbild für andere geplante provisorische Schulen, wie zum Beispiel das neue Gymnasium in Westhausen.

Daher frage ich den Magistrat:

Wie beurteilt der Magistrat die Problematik, und welche Maßnahmen werden getroffen, um vergleichbare Probleme an den geplanten Schulprovisorien zu vermeiden?

 

Antwort des Magistrats:

Der Magistrat sieht Handlungsbedarf. Der Erweiterungsbau ist zwischenzeitlich mit einer Lüftungsanlage in allen Geschossen nachgerüstet. Die Nachströmung mit kühler Nachtluft wird durch die Montage von außenliegenden Lochblechen vor den Fenstern sichergestellt, so dass diese nachts offen stehen können. Ebenso werden die Dachoberlichter nachts geöffnet. Zusätzlich wurden Sonnenschutzelemente nachgerüstet. Außerdem wird vor der Westfassade noch ein außenliegender Sonnenschutz zur Verschattung installiert. Die hinzugewonnenen Erkenntnisse werden bei den zukünftigen Bauten berücksichtigt.